Rechtsschutz

A

Anwaltskosten

Frage: Wie entstehen Anwaltskosten?

Antwort:
Anwaltskosten sind eine Kombination aus Gebühren und Auslagen des Rechtsanwalts. Die Höhe ergibt sich aus dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz (RVG). Die Gebühren richten sich nach der Höhe des Streitwertes.

D

Disziplinar- und Standes-Rechtsschutz

Frage: Was verstehen Sie unter Disziplinar- und Standes-Rechtsschutz bzw. für wen ist das wichtig?

Antwort: Rechtsschutz besteht für die Verteidigung in Verfahren wegen eines Verstoßes gegen das Disziplinarrecht oder das Standesrecht. Dieses betrifft insbesondere Berufsgruppen, wie Beamte, Richter, Notare oder Bundeswehrangehörige. Ihnen kann ein Dienstvergehen (schuldhafte Verletzung der typischen mit dem Beamtenstatus verbundenen Pflichten) zum Vorwurf gemacht werden – Beispielsweise die Verletzung der Schweigepflicht.

E

Eltern

Frage: Sind die Eltern des VN mitversichert?

Antwort: Ja, die im Haushalt des VN lebenden Eltern sind mitversichert.

I

Internet

Frage: Was versteht man unter Internet-Rechtschutz?

Antwort: Hier gilt der Versicherungsschutz auch für die im Internet geschlossenen Verträge.

K

Kinder

Frage: Bis zu welchem Alter sind die Kinder des Versicherungsnehmers mitversichert?

Antwort: Versicherungsschutz ohne Altersgrenze, jedoch max. bis erstmalig eine auf Dauer angelegte Tätigkeit aufgenommen wird (Haushaltszugehörigkeit nicht notwendig).

L

Laufzeit

Frage: Kann eine Vertragslaufzeit vereinbart werden, die länger als ein Jahr ist?

Antwort: Nein.

M

Mediationsverfahren

Frage: Was ist das Mediationsverfahren?

Antwort: Es werden objektive Mediatoren herangezogen, die versuchen außergerichtlich eine Einigung zu erreichen. Der Mediator spricht keine Empfehlungen aus oder entscheidet etwas; er ist nur Vermittler in dem Konflikt. Die Kosten sind bis zur 2-fachen Höhe der Gebühren eines staatlichen Gerichtes eingeschlossen.

O

Ordnungswidrigkeiten

Frage: Was beinhaltet der Ordnungswidrigkeiten-Rechtsschutz?

Antwort:

Eingeschlossen hier:

  • verkehrsrechtliche Ordnungswidrigkeiten
  • sonstige Ordnungswidrigkeiten, außer Vorsatz

P

passiver Strafrechtschutz

Frage: Was bedeutet "Passiver Strafrechtschutz"?

Antwort: Der passive Straf-Rechtsschutz bietet Deckung für die Verteidigung bei Vorwurf eines privaten oder beruflichen Vergehens.

R

Risikoträger

Frage: Wer ist der Risikoträger?

Antwort: Die Risikoträger sind immer im Antrag aufgeführt. Dieses ist bei sämtlichen Sparten der Fall.

S

Singles

Frage: Gibt es für Singles einen Rabatt?

Antwort: Ja, ein Single bekommt 20% Rabatt.

Studienplatzverfahren

Frage: Sind die Studienplatzverfahren eingeschlossen?

Antwort: Nein, diese sind seit dem 15.12.2009 nicht mehr eingeschlossen.

T

Testamentsfragen

Frage: Sind Testamentsfragen eingeschlossen?

Antwort: Die Beratung bei Vorsorgeverfügungen wie z.B. Testamentsfragen, Krankheit, Pflege und Tod (bis 1.000,- EUR, 6 Monate Wartezeit) ist im MAXIMUM-Schutz eingeschlossen.

V

Versicherungssumme

Frage: Wie hoch ist die Versicherungssumme?

Antwort: In Europa und den Mittelmeeranliegerstaaten unbegrenzte Deckung (außerhalb Europa und Mittelmeeranliegerstaaten bis 100.000,- EUR) und im MAXIMUM-Schutz 200.000 EUR.

W

Wartezeiten

Frage: Welche Wartezeiten gibt es nach Abschluss eines Vertrages?

Antwort: Generell haben wir eine Wartezeit von 3 Monaten.

Es gibt jedoch Ausnahmen:

  • Bei nahtlosem Übergang von einem Vorversicherer -> Verzicht auf Wartezeit
  • Verkehrsrechtsschutz -> genereller Verzicht auf Wartezeit
  • Familien- und Erb-Rechtsschutz vor Gerichten, einschließlich Unterhalts-Rechtsschutz -> 6 Monate Wartezeit
  • Bei Vertragsumstellung wird auf Wartezeiten verzichtet, auch wenn der neue Vertrag umfangreicher ist
  • Verzicht auf Wartezeiten bei bisher mitversicherten Personen